Werden Sie Mitglied!

Pressemitteilungen

DARUM Industrieverband

Lutz Bandusch

"Beim Industrieverband Hamburg stimmt das Preis- Leistungs- Verhältnis"

 
 
 

Lutz Bandusch, Geschäftsführer der ArcelorMittal Hamburg GmbH)

Startseite Sitemap Kontakt Drucken

IVH gegen Sparmaßnahmen bei der bezirklichen Wirtschaftsförderung "Andere Sparpotentiale in der Verwaltung heben"

"Hamburgs Industrie lehnt die Pläne für eine Abschaffung der bezirklichen Wirtschaftsförderung uneingeschränkt ab." kommentierte der Vorsitzende des IVH-INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V., Hans-Theodor Kutsch. "Ein solcher Schritt würde den Aufschwung der Hamburger Wirtschaft behindern. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind auf die gute und schnelle Arbeit der Bezirke im Dezernat 4 (Wirtschaft, Umwelt und Bauen) angewiesen. Sie dürfen nicht von weiter steigenden Kosten für Bürokratie und Verwaltung getroffen werden. Statt die Wirtschaftsförderung in den Bezirken zu streichen sollten die bisher ungenutzten Sparpotentiale in den Spiegelreferaten der Bezirke in den Fachbehörden genutzt werden. Aus Sicht der Industrie setzt eine ernsthafte Reduzierung der Verwaltungsaufgaben eine Straffung und Verkürzung von Verfahren voraus. Senat und Bezirksämter sind gefordert, gemeinsam durch Verbesserungen an den Abläufen zu sparen."

Der IVH vertritt als rechtlich selbstständige Hamburger Landesvertretung des BDI - Bundesverband der Deutschen Industrie die Interessen von über 200 Industrieunternehmen, industrienahen Dienstleistern und Verbänden gegenüber der Öffentlichkeit, der Politik und anderen Institutionen.

Bei Rückfragen:
Marc März
IVH - INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V.
Kapstadtring 10
22297 Hamburg
Telefon:            040 / 6378-4150
Fax:                 040 / 6378-4199
e-mail:             Marc_Maerz@bdi-hamburg.de
Hamburg,          03.09.2010